Modern Family - 6 Staffel 11 Folge

Der Tag, an dem wir fast gestorben wären

Da die Kinder früher Schule aushaben, machen sich Phil, Claire, Haley, Alex, Luke und Manny spontan auf den Weg zu ihrem Liebslings-Pfannkuchenhaus. Unterwegs nimmt ein Lastwagen Phil die Vorfahrt, doch Phil reagiert blitzschnell und kann in letzter Sekunde einen Zusammenstoß verhindern. Die Nahtoderfahrung hat jedoch Spuren hinterlassen, denn jeder Insasse beschließt, sein Leben von nun an zu ändern: Claire beschließt, nicht länger ein Kontrollfreak zu sein und mehr das Leben zu genießen, weshalb sie Mitchell kurzerhand dazu verdonnert, mit ihr Inlineskates zu fahren. Phil hingegen lässt sich im Elektromarkt nicht abwimmeln und redet so lange auf den Verkäufer ein, bis dieser nachgibt. Im Glauben, Haley hatte in den letzten Sekunden vor der beinahe Zusammenstoßes Angst, ihre Schwester zu verlieren, will Alex mit ihrer Schwester von nun an mehr Zeit verbringen und lässt sich sogar zu einem Beauty-Tag hinreißen. Als Alex jedoch erfährt, dass Haley keine Angst um sie, sondern um ihr Smartphone hatte, ist sie außer sich vor Wut. Luke nutzt derweil die Zeit, um seine Liste mit all den Dingen, die er vor seinem Tod noch erledigen möchte, abzuarbeiten. Am schlimmsten hat das Erlebnis am Mittag Manny mitgenommen: Er ist so traumatisiert, dass er nie wieder in ein Auto steigen möchte. Nachdem Glorias Versuch, ihren Sohn mit einem Eis zu trösten, schiefgeht, wirft Jay ihn ins kalte Wasser: Er fordert Manny auf, sich ans Steuer seines Wagens zu setzen und selbst zu fahren. Ob das gutgeht?

Modern Family Staffel 6 Folge 11
Modern Family Staffel 6 Folge 11
Modern Family Staffel 6 Folge 11
Jan. 07, 2015
kinox alternative